Kunstvolle Graffiti im Ruedertal

Ganz herzlichen Dank an unsere Vorstandsmitglieder, die Künstlerin Brigitta Frey und den Schreiner Josef Brunner

… für die Herstellung zweier Tafeln. Eine in Schlossrued und eine im Schiltwald. Vermutlich kommt demnächst noch eine dritte, damit wir auf unsere Veranstaltungen auch Anfangs Matt in Schmiedrued aufmerksam machen können. Ein Merci den Behörden, die uns den Anschlag bewilligten.

Ruedmilan Tafel IMG_3052

Plastik- und Metalltafeln herstellen, das können viele … aber aus Holz, einem nachhaltigen Produkt, ein legales und nicht anonymes Graffiti zaubern, dass können eben Naturschützer.

„El Chaos“ ade …

… danke Walter und Josef aus dem Vorstand, die mitgeholfen haben, die administative Vergangenheit zu bewältigen.

Kurz nach meinem 40-igsten Geburstag hat unser Verein aufgehört, Protokolle handgeschrieben ins zweite Buch zu schreiben. Total fortschrittlich. Beim Männerchor schreibe ich immer noch von Hand Protokolle und wir haben doch immerhin 2016 auf dem Kalender.

Historische Papiere haben wir aufgehoben. „Danke an Rita für die Bewirtung an einer Vorstandssitzung im 95“ … sorry, das „fliegt“ weg. Wir haben ausgemistet. Nicht Nistkasten, sondern Akten.  Sollte sich jemand für solches „Zeugs“ interessieren, kann er sich in den nöchsten Tagen an mich wenden und „retten“, was wir wegschmiessen wollen. Recyclen, was in die Altpapiersammlung gehört! Wir haben aufgeräumt. Protokolle der Generalversammlung werden fein säuberlich aufbewahrt, einer allfälligen Geschichtsschreibung wartend.

Übrig bleiben Bücher aus einem Privatnachlass. Wenn jemand Interesse hat, so meldet er sich bei mir. Ansonsten werden wir Vogel- und Naturbücher einmal flohmarktmässig versuchen, zum Beispiel beim nächsten Ostermärit, an neue Besitzer zu bringen. Was übrig bleibt, landet in der Bücherecke des Recylinghofs Reinach und wartet auf eine Person, die das Buch gratis mitnehmen will. Sind zu viele dort oder liegen sie zu lange herum, geht es zur Wiedergeburt vermutlich nach Utzenstorf oder Perlen.

 

 

Bitte mal austesten – merci – QR-Code und ES (Einzahlungsschein)

qrcode ruedmilan

QR-Code von http://ruedmilan.ch

Der QR-Code scheint ein schützenswertes Objekt zu werden, obschon er vor allem in der Werbung noch oft eingesetzt wird. Dabei sollten wir Natur- und Vogelschützer uns für diesen digitalen „maya-stätischen Code“ einsetzen. Er hat was mit Fledermäusen und Bienen zu tun. Der Bee Tagg war eine Schweizer Erfindung (Bee [engl.] = Biene).

Wäre doch schön, wenn unsere ehemalige Präsidentin, die weiterbloggen wird, einen farbigen 2D-QR-Code mit einem kleinen Film genieren würde. Das ist nähere „Zukunft“.  Eine meiner Töchter fragte einmal: „Was habt ihr eigentlich früher ohne Handy gemacht?“ Vor rund 30 Jahren habe ich mich das erste mal mit dem Nationalen Autotelefon herumgeschlagen – dem Natel. 17 Kilo contra weniger als eine Tafel Schockolade. Die Zeiten ändern sich. „Mein Gott Walter“ – ein Kollege hat das mobile Telefon in der Schweiz eingeführt und der andere Kollege Walter wird ihnen erklären, warum die Vogelwelt in der gleichen Zeit sich im Ruedertal verändert hat. Aber zuvor können sie ein Buch ohne Ruedmilan gewinnen.

Einzahlungsschein

Dieses für uns lebenswichtige „Un-Ding“ sollte eigentlich geläufig sein … CHF 35.– ist unser Mitgliederbeitrag und wir danken herzlich wenn Sie mit einem Doppelklick sich die Details ansehen oder ausdrucken … und entsprechend weiterleiten … gegen oben unbegrenzt, der Natur zuliebe.

Wer es schneller haben möchte:

CH66 8072 3000 0020 9225 5    oder    50-9699-2 – merci.